×
Neu: Schnelles WLAN verfügbar

    Ein gesundheitsfördernder Standort

    Die Johannesbad Fachklinik Klaus Störtebeker Ostseestrand auf der Insel Usedom befindet sich nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt, eingerahmt von einem dichten Buchenwald um den Kölpinsee.


    Eine Gruppe Kinder umringt ein buntes TuchDrei Jugendliche mit aufblasbaren Wasserbällen



    Der Vorteil des Reizklimas für die Genesung

    Prägend für das Klima sind sowohl maritime als auch kontinentale Einflüsse. Der stetige Seewind sorgt gerade in den Frühjahrs- und Sommermonaten für eine hypoallergene Luft. Die Durchschnittstemperaturen steigen in den Sommermonaten auf etwa 21 °C an. Der Herbst auf der Insel ist deutlich milder als in anderen Regionen Deutschlands. Maritime Einflüsse begünstigen einen eher milden Winter. Dieses Klima mit seiner Luftreinheit und Allergenarmut wirkt sich positiv auf die Immunstabilisierung aus und führt zum Anstieg von Immunglobolien A. Salzhaltige Luft und Meerwasser wirken antientzündlich und verbessern dadurch die Wirksamkeit zusätzlicher Therapien. Gerade bei Kindern und Jugendlichen mit einem Asthma bronchiale wird somit die Klimatherapie zu einem wesentlichen begleitenden Bestandteil in der schulmedizinischen Behandlung.

     


    Ausstattung und Klinikschule

    Bei der Ausstattung achten wir auf eine kinder-und jugendfreundliche Einrichtung. Zudem bieten wir ein passendes Angebot für Aktivitäten neben den Therapien. An der Klinikschule findet ein Unterricht für Schüler aller Klassenstufen und Schulformen statt. Bei Bedarf erfolgt eine weiter gehende Förderung durch erfahrene Pädagogen.

    Weiterführende Informationen zur Wirksamkeit des Ostseereizklimas.